1.4. Sicherheitseinrichtung

VerzogerungIn der Automobilindustrie werden Pressen eingesetzt, die aus langen Metallbahnen unter enormen Druck Motorhauben oder Türen formen. Die Arbeit an diesen Maschinen ist aufgrund der hohen Verletzungsgefahr mit verschiedenen Sicherheitseinrichtungen abgesichert.

Es muss sicher gestellt werden, das der Bediener auf keinen Fall seine Hände zwischen Presse und Werkstück bekommen kann.

Eine dieser Schutzeinrichtungen ist die so genannte Zweihandschaltung, die verlangt, dass zwei Taster gleichzeitig gedrückt und gehalten werden.

Beide Taster befinden sich in einem ausreichend großen Abstand voneinander, so das sie nicht mit einer Hand bedient werden können.





Realisiere diese Zweihandschaltung und benutze hierfür: Zwei Taster, einen Schalter und die große grüne LED und die große rote LED. Das Vorhandensein der Netzspannung und die Betriebsbereitschaft der Presse wird nach dem Einschalten des Hauptschalters am IMS-Board durch das anhaltende Leuchten der grüne LED angezeigt.

Nur wenn Du jetzt beide Taster gleichzeitig drückst, geht die große rote LED an und zeigt dadurch an, dass die Presse aktiv werden kann.

Die grüne LED leuchtet, wenn der Schalter aktiviert ist (=1), also kann die LED direkt mit dem Schalter verbunden werden.

Die rote LED leuchtet nur dann, wenn der Schalter aktiv ist UND Taster 1 gedrückt ist (=1) UND Taster 2 gedrückt ist (=1). Die Wahrheitstabelle die zu dieser Schaltung gehört, ist hier abgebildet:

Schalter (S) Taster1 (T1) Taster2 (2) grüne LED rote LED
0 0 0 0 0
0 0 1 0 0
0 1 0 0 0
0 1 1 0 0
1 0 0 1 0
1 0 1 1 0
1 1 0 1 0
1 1 1 1 1



Die boolesche Gleichung für beide LEDs sind:
LEDrot = S·T1·T2
LEDgrün = S

Da keine UND-Gatter mit 3 Eingängen zu Verfügung stehen, muss die Gleichung für die rote LED anders geschrieben werden:

aufgabe3-weg-1

aufgabe3-schaltplan

aufgabe3-loesung