Löten der Uhr

image26

Die letzte praktische Übung ist der Aufbau eines Mikrosystems – das Löten und in Betrieb nehmen der Digitaluhr. Dazu wird eine Uhrplatine aufgebaut. Die eigentliche Funktion steckt im vorher entworfenen Uhrenchip.

image16

Aber auch alle weiteren Bauteile müssen von den Schülern auf die Uhrplatine gelötet werden. Dann muss die Uhr in Betrieb genommen, die Uhrzeit gestellt und die Alarmfunktion getestet werden. Jeder Schüler kann am Ende des Kurses seine funktionierende Uhr mit Weckfunktion mit nach Hause nehmen.

61_SMC_2007_IMG_1707p